Acerca de

Shavasana

Yin Yoga & Anatomie

Ursprung

Yin Yoga ist eine neue Art des Yoga, die aus dem Kampfsport Regenerationstechniken entstanden ist. Das Yin Yoga als solches, begründete in 80er-Jahren Paulie Zink. Seine Schüler, Paul und Suzee Grilley entwickelten diese Technik weiter undichten es Weltbekannt.  Mit Bernie Klark bekam das Yin Yoga eine weitere wichtige Dimension, und zwar, das Verständnis, dass jeder Körper anders ist. Bernie hat alle Übungen mit Anatomiewissen ergänzt und überprüft. Somit wurden die Verletzungen vermieden und viele Menschen, die sich davor nicht ins Yoga trauten, fanden ihren Weg in die Yoga-Klassen und hatten Spass dabei.

Was es ist

Das Yin Yoga ist eine der ruhigsten und entspannendsten Yogaformen der Welt, welche aus passiven Dehnungen des Körpers besteht.

Durch die lang gehaltenen Asanas (3-5 Minuten) geht einer bis tief ins Binde-, Faszien- und Bändergewebe. Es wird dadurch flexibel und stark. Die Gelenke werden mobilisiert, was das Nervensystem stimuliert und beruhigt. Somit wirken die Übungen stressreduzierend und regenerierend.

Chi Energie wird während der Übungen gehalten, damit sie in erhöhtem Masse nach der Praxis fliessen kann. 
Nach einer Yin Yoga Praxis fühlt man sich entspannt und energetisch aufgeladen.